ZUM Shop

Durch Hypnose Angstzustände überwinden

Hypnose kann Ihnen helfen, endlich frei von selbstschädigenden Angstzuständen zu werden. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass Hypnose eine Heilung etwa für folgende Angstzustände sein kann:

  • Prüfungsängste
  • Schulangst
  • Soziale Unsicherheit
  • Angst vor dem Zahnarzt
  • Angst vor Spritzen
  • Flugangst
  • Ängstlichkeit vor bestimmten Dingen oder Zuständen (phobische Zustände)
  • Diffuse Angstzustände (teilweise von Herzschmerzen begleitet, für die es keine somatische Ursache gibt)
  • Starke, scheinbar unbegründete, panikartige, plötzliche und unerwartete Angstzustände

Fatale Auswirkungen der Angstzustände

Oft haben Klienten einen langen Leidensweg mit Medikamenten, ambulanter und stationärer Therapie hinter sich, bevor sie es in ihrer Verzweiflung mit Hypnose versuchen. Qualvolle Symptome, wie Schweißausbrüche, Herzrasen, Todesangst und eine unglaubliche Einschränkung der Lebensqualität sind keine Seltenheit. In vielen Fällen ist nicht nur der Klient, sondern auch die Familie und Partnerschaft von dieser quälenden Situation betroffen.

Nicht selten wird Angst von Außenstehenden aber ins Lächerliche gezogen oder einer mangelnden Selbstdisziplin zugeschrieben. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass dieser quälende Zustand nach wie vor ein großes Tabuthema ist. Das wiederum führt dazu, dass sich Betroffene zurückziehen und ihre sozialen Kontakte verlieren.

Ängste können ein Schlüssel zu mehr Lebensqualität werden

Dass Ängste der Schlüssel zu mehr Lebensqualität sein können, mag wie eine provokante Aussage klingen. Bei genauerer Betrachtung weisen Ängste aber oft auf nicht bearbeitete Konflikte hin. Und erst durch eine aktive Beschäftigung mit der Ursache der Angst kann sie auch neu eingeordnet und bewertet werden, womit sie ihre Wirkung verliert. So können Betroffene ihre Lebensqualität zurückgewinnen und durch die aktive Verarbeitung der Angstursache kann sie ein Schlüssel zu mehr Lebensqualität werden.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie Angst generell verlieren, denn sie erfüllt eine immens wichtige Funktion – sie warnt uns vor Gefahren. Das war bereits bei unseren ältesten Vorfahren so und ist bis heute gleichgeblieben – auch wenn sich die angstauslösenden Situationen geändert haben. Aufgelöst soll nur jene Angst werden, die in nicht nachvollziehbaren Situationen übermäßig stark auftritt und den Betroffenen in seinem Leben lähmt.

Hypnose und Angstzustände

Generell wird in der Hypnose wie in jeder Psychotherapie entweder stützend oder biografisch gearbeitet. Welche Form der Hypno- oder Hypnosetherapie eingesetzt wird, entscheidet sich nach individueller Diagnose in Trance. Damit wird der absoluten Einzigartigkeit jedes Menschen und seines Angstzustandes sowie dessen Entstehung entsprochen. Es muss sehr unterschiedlich behandelt werden, ob die Ursache der Angst in frühkindlichen Ereignissen, in einer äußeren Belastungssituation, in einer Lernerfahrung oder in der Abwehr unbewusster Konflikte liegt. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Hypnose ein probates Heilmittel bei Angstzuständen sein kann.

Bitte kontaktieren Sie uns für Ihre Fragen.

Ich brauche Info, bitte um E-MailIch brauche Info, bitte um Rückruf

Unser Coaching Angebot